• Große Auswahl zu fairen Preisen
  • Täglicher Versand per DHL
  • Viele Spirituosen in Probiergröße
  • SSL Verschlüsselung
  • Freundlicher Kundensupport
Warenkorb Artikel: 0 Summe: 0.00
Likör

Likör

Liköre sind so vielseitig und mannigfaltig im Geschmack, wie es Sand am Meer gibt. Generell gibt es kaum eine Definition, die es vermag all die Facetten von verschiedenen Likören zu umfassen, weshalb der hohe Zuckergehalt meist das einzige Kriterium ist, über das sich ein Likör definieren lässt. Dieser Zuckergehalt hat es allerdings in sich und liegt durchschnittlich bei mehr als 100 Gramm pro Liter. Hinsichtlich des Alkoholgehalts wiederum existieren deutliche Unterschiede zwischen den einzelnen Erzeugnissen. Während einige Liköre nur einen Alkoholgehalt von knapp zehn Prozent Volumenalkohol aufweisen, existieren auch andere, die sogar mehr als fünfzig Prozent Volumenalkohol umfassen.

mehr erfahren »
Gewählte Merkmale

Konkretisieren Sie Ihre Suche über die folgenden Merkmale:

Hochwertige Liköre werden prinzipiell zu allen denkbaren Anlässen genossen, dienen in der Regel allerdings nicht dem Durstlöschen, wie es beispielsweise bei Bier oftmals der Fall ist, sondern eher dem gediegenen Genuss. Darüber hinaus dienen Liköre aufgrund ihrer Vielseitigkeit als Basis verschiedener Mixgetränke oder auch Süßspeisen oder Backwaren. Einige Liköre werden sogar ausschließlich mit anderen Zutaten vermischt und nur in den seltensten Fällen pur verzehrt.

Ursprünglich wurden hochwertige Liköre aller Art übrigens in der Medizin eingesetzt und galten lange Zeit als Domäne der Apotheker und Mönche, die mithilfe von Destillationsverfahren und diversen Heilkräutern auf der Suche nach Tinkturen mit medizinischen Wirkungsweisen waren. Als Basis für alkoholhaltige Liköre wurden in dieser Zeit vorrangig Weine angesehen, die nach dem ersten Destillationsprozess mit verschiedenen Kräutern versehen wurden. Dieser Vorgang wird auch als Mazeration bezeichnet. Während der Mazeration sollten die heilenden Kräfte und Inhaltsstoffe der Kräuter im Alkohol gelöst werden und anschließend auf diesen übergehen. Um den durch die Bitterstoffe etwas gewöhnungsbedürftigen Geschmack der Erzeugnisse zu überdecken, erfolgte die Beigabe von Honig und später Zucker zum Produkt.

Vielseitigkeit ohne Grenzen

Im ausgehenden 14. Jahrhundert wurde dann auch die positive geschmackliche Komponente der Liköre erkannt. Mithilfe von intensiver Probierverfahren und zahlreicher Tests wurden die verschiedenen Methoden zur Likörgewinnung immer stärker verfeinert. Heutzutage finden sich kaum zwei Produkte, die einander hinsichtlich Geschmack und Aroma vollständig gleichen. Das einzigartige an Likören aller Art ist die enorme Vielfalt, die ihre Kreation mit sich bringt. Prinzipiell ist es möglich einen hochwertigen Likör durch die verschiedensten Zutaten zu verfeinern und geschmacklich zu immer neuen Höhepunkten zu verleiten. So gibt es beispielsweise die klassischen Kräuterliköre, die vorrangig als Verdauungsunterstützung nach dem Verzehr allzu deftiger Speisen eingesetzt werden. Weiterhin gibt es zahlreiche Fruchtlikörs, die beispielsweise mit Birnen, Pflaumen, Holunder oder auch Himbeeren zubereitet werden. Auch Sahnelikörs, die sich durch eine besondere Cremigkeit und einen milden Geschmack auszeichnen, werden heutzutage immer beliebter. Ausgefallene Kreationen wie etwa Lakritz-Likörs oder künstlich aromatisierte Liköre treffen zwar nicht jedermanns Geschmack, haben aber dennoch ihre Nische im entsprechenden Segment gefunden.

Die meisten hochwertigen Liköre sind nicht unbedingt Produkte, die auf eine besonders lange und kultivierte Tradition zurückblicken können. Immer wieder finden sich kurzzeitige Modeerscheinungen auf dem Likörmarkt wieder, die sich ein oder zwei Saisons lang halten können und danach wieder in der Versenkung verschwinden. Doch gerade bei hochwertigen Likören existieren echte Unterschiede, die sich nicht immer aber häufig auch im Preis niederschlagen können. Verschiedene Liköre werden seit Jahrzehnten oder gar Jahrhunderten nach geheimen Familienrezepten hergestellt und die Namen der Produkte haben sich längst als Marken etabliert. Ein Cointreau, ein Campari, ein Baileys oder auch ein Grand Manier gehören zu den klassisch höherwertigen Likören, die sich vor der oftmals günstigeren jungen Konkurrenz auf keinen Fall zu verstecken brauchen. Doch wer sich für einen hochwertigen Likör entscheidet, der sollte bedenken, dass dieser nicht unbedingt zum täglichen Verzehr geeignet ist. Allein schon aufgrund seines hohen Zuckergehaltes eignet er sich vornehmlich zum langsamen Genuss, kann beispielsweise als kleine Zugabe zu Kaffee und Kuchen verzehrt oder über ein leckeres Dessert gegossen werden. Ein Sahneeis, das beispielsweise mit einem Schuss Cointreau und frischen Früchten verfeinert wird, weiß viele Gourmets zu begeistern.

Spirituosenplatz

Verantwortungsvoller Umgang mit Alkohol ist uns sehr wichtig. Bitte bestätigen Sie, dass Sie bereits 18 Jahre oder älter sind.

Ja, ich bin 18 Jahre oder älter. Nein, ich bin noch keine 18 Jahre.

Wenn Sie diese Seite betreten, Akzeptieren Sie unsere AGB sowie die Datenschutzerklärung. Diese Seite ist nur für Personen bestimmt, die das gesetzliche Mindestalter erreicht haben, um Alkohol konsumieren zu dürfen.