• Große Auswahl zu fairen Preisen
  • Täglicher Versand per DHL
  • Viele Spirituosen in Probiergröße
  • SSL Verschlüsselung
  • Freundlicher Kundensupport
Warenkorb Artikel: 0 Summe: 0.00
Brandy / Weinbrand

Brandy

Brandy ist im Grunde genommen nichts anderes als eine andere Bezeichnung für Weinbrand. Während der Begriff Weinbrand vor allem in Deutschland vorherrschend ist, orientieren sich Länder wie Spanien, Italien und England überwiegend an der Bezeichnung Brandy. Hierbei handelt es sich um ein Destillat, das aus Wein erzeugt wird. Dies ist übrigens eine der ältesten Spirituosengattungen, die der Menschheit überhaupt bekannt ist. Schon vor rund 1.000 Jahren wurden die ersten professionellen Versuche unternommen, um den allseits bekannten Wein, durch verschiedene Destillationsverfahren zu verfeinern und ihm gleichzeitig zu einem höheren Alkoholgehalt zu verhelfen.

mehr erfahren »

Diese Vorgehensweise wird typischerweise auch als Brennvorgang bezeichnet – der Wein wird gebrannt, da er erhitzt ist, was wiederum die Bezeichnung Weinbrand erläutert. Während verschiedene Weinbrände, die häufig mit diversen Kräuterauszügen versehen waren, vor allem im Mittelalter vornehmlich zu medizinischen Zwecken genutzt wurden, entwickelte sich nach und nach eine ganz eigene Kultur rund um den klassischen Brandy.

Die Herstellungsverfahren und –methodenwurden immer stärker verfeinert und regionale Unterschiede taten sich auf. Heutzutage ist es vor allem der spanische Brandy, der mit seinen besonderen Aromen die Kenner zu überzeugen weiß. Innerhalb der EU ist Weinbrand ein geschützter Begriff, der genau definiert ist. Bei klassischem und hochwertigem Brandy ist beispielsweise eine Lagerung in Eichenfässern unbedingte Pflicht, während Aromazusätze in den meisten Fällen verboten sind. Die heutzutage oftmals auftauchenden Fruchtbrandys oder weißen Brandys gehören übrigens eigentlich nicht in die Kategorie der Brandys, da sie sich durch unterschiedliche Herstellungsverfahren von diesen unterscheiden. Auch sollte der hochwertige Brandy nicht mit dem sogenannten Branntwein verwechselt werden, der nicht nur mithilfe eines anderen Herstellungsverfahrens gewonnen wird, sondern außerdem auch gänzlich andere Zutaten als Ausgangsbasis vorzuweisen hat.

Verschiedene Abstufungen

Vor allem in Spanien wird hochwertiger Brandy besonders traditionell und mit viel Leidenschaft und Eifer hergestellt. Innerhalb Europas findet sich kaum ein Land, das eine ebenso weit zurückreichende Brandy-Tradition vorzuweisen hat, wie Spanien. Dabei haben die spanischen Brandys drei Abstufungen vorzuweisen, die sie hinsichtlich ihrer Qualität unterscheiden. Der Solera ist ein eher leichter Brandy, der von hellbrauner oder goldgelber Farbe ist und sich durch einen weinlastigen Geschmack auszeichnet. Der Brandy Solera reift zwischen sechs und 18 Monaten und ist ob seines leichten Geschmacks vor allen bei weiblichen Brandytrinkern sehr beliebt.

Der SoleraReserva dagegen muss mindestens zwölf Monate in Eichenfässern lagern, bevor er an den Mund von Genießern geführt werden darf. In der Regel wird dieser Reifeprozess aber deutlich verlängert, weshalb ein hochwertiger Brandy SoleraReserva häufig bis zu fünf Jahre lagert, bevor er in Flaschen abgefüllt und verkostet wird. Sein volleres Aroma sowie seiner dunkleren Farbe unterscheiden ihn deutlich vom einfachen Solera. Die Königsklasse der spanischen Brandykunst wird allerdings als Solera Gran Reserva bezeichnet. Ein hochwertiger Brandy, der dieses Gütesiegel tragen möchte, muss wenigstens volle drei Jahre in Eichenfässern gelagert werden, je deutlicher diese Zeitspanne überschritten wird, desto vollmundiger, aromatisch und hochwertiger präsentiert sich der Brandy. Mitunter lassen sich sogar hochwertige Brandys auf dem Markt entdecken, die mehr als siebzig oder achtzig Jahre in Fässern gelagert haben. Die Preise derartiger Erzeugnisse steigen bei Kennern rasant.

Traditionelle Spezialitäten

Doch nicht nur die spanischen Brandys können sich im internationalen Vergleich sehen lassen. Auch andere Länder können auf eine lange Tradition in der Herstellung hochwertiger Brandys zurückblicken. In Italien, Portugal, Armenien, Frankreich und sogar Norwegen werden verschiedene Brandy-Sorten hergestellt. Dabei unterscheiden sich viele der einzelnen Endprodukte deutlich von dem, was normalerweise unter einem hochwertigen Brandy verstanden wird. So wird beispielsweise der norwegische Brandy unter Zugabe von Alkohol hergestellt, der in erster Linie aus heimischen Kartoffeln extrahiert wurde. Dementsprechend dürfte sich der norwegische Brandy eigentlich nicht als solcher bezeichnen. Geschmacklich lassen sich derartige Erzeugnisse ohnehin nicht mit einem hochwertigen Brandy SoleraReserva oder gar einem bemerkenswerten Brandy Solera Gran Reserva vergleichen.

Spirituosenplatz

Verantwortungsvoller Umgang mit Alkohol ist uns sehr wichtig. Bitte bestätigen Sie, dass Sie bereits 18 Jahre oder älter sind.

Ja, ich bin 18 Jahre oder älter. Nein, ich bin noch keine 18 Jahre.

Wenn Sie diese Seite betreten, Akzeptieren Sie unsere AGB sowie die Datenschutzerklärung. Diese Seite ist nur für Personen bestimmt, die das gesetzliche Mindestalter erreicht haben, um Alkohol konsumieren zu dürfen.